• Ihre Sicherheit ist unsere Priorität. Finden Sie Tipps, wie Sie gesund bleiben, und informieren Sie sich über aktuelle Reisehinweise.

Sprechen Sie jetzt

Sprechen Sie jetzt


Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Geschichte

Tung Ping Chau: Erkunden Sie die geologischen Wunder auf Hongkongs entlegenster Insel

von South China Morning Post (Morning Studio)

Hongkongs östlichste Insel Tung Ping Chau liegt nur eine Fährfahrt über die Mirs Bay entfernt. Dieser Teil des Hong Kong UNESCO Global Geoparks bildet die Spitze einer einzigartigen geologischen Formation mit skurrilen Formen und geometrischen Mustern. Aber auch jenseits der Geologie lockt die verlassene Insel mit viel Idylle: Wo sonst findet man alte Tempel neben überwachsenen Gebäuden in mitten der Vegetation und türkisfarbene Fluten voller Korallen?

Auftanken

Einige kleine Läden in den Dörfern Tai Tong und Sha Tau verkaufen Getränke, Wasser und Bier, sind aber meist nur am Wochenende und an Feiertagen geöffnet. Nehmen Sie daher ausreichend Trinkwasser und Proviant mit.

  • A Ma Wan

    Gleich bei der Ankunft an der Anlegestelle von Tung Ping Chau sehen Sie die Felsen der Bucht von "A Ma Wan". Hier erkennt man besonders schön die unterschiedlichen Schichten aus Schlick und Schlamm, die sich vor etwa 55 Millionen Jahren in einem salzhaltigen See abgelagerten. Der Sandstrand ist übersät mit weißen Korallenstücken von mehr als 60 Korallenarten, die in den umgebenden Gewässern vorkommen. Der Tin Hau 'Göttin des Meeres'-Tempel im Dorf Sha Tau stammt aus dem 18. Jahrhundert.

    Tung Ping Chau ist Teil des Hong Kong UNESCO Global Geoparks, Besucher sollten die Sicherheitsrichtlinien des Geoparks beachten, um die Umwelt zu schützen und ihre eigene Sicherheit zu gewährleisten. Bitte verlassen Sie nicht die Wege und halten Sie sich von gefährlichen Stellen wie Klippen, Felsvorsprüngen und Abhängen fern. Beachten Sie die Warnschilder entlang der Routen und achten Sie auf Wetterveränderungen. Beschädigen oder beschmieren Sie keine Objekte im Geopark, nehmen Sie keine Steine mit und stören Sie nicht die Tierwelt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Geoparks.

    Auf der Karte zeigen
  • Kang Lau Shek

    Diese Landzunge - der östlichste Punkt der Insel, der als "Museum der Geomorphologie" gilt - besteht aus schrägen, flachen Felsen, als hätte man gigantische Bücher im Boden vergraben. Fahren Sie mit der Hand darüber - man könnte wirklich meinen, es handle sich um die Seiten uralter Bücher! Auch das Alter lässt sich gut nachvollziehen, pro Zentimeter kann man hundert Jahre Entstehungsgeschichte rechnen. Da die Formation auch an zwei Wachtürme erinnert, heißt sie auf Chinesisch Kang Lau Shek, "Wachturm-Stein". Die beiden Felstürme, die dem Meer zugewandt sind, bieten die besten Instagram-Foto-Spots, aber vergessen Sie nicht, auch die Unterwasserwelt der Felspools zu fotografieren.

    Auf der Karte zeigen
  • Lung Lok Shui

    Der chinesische Name dieser Felsformationen bedeutet "der Drache steigt ins Wasser hinab". Das Rückgrat des Drachens - eine zickzackförmige Schicht aus weißem Kieselgestein - ragt aus den schrägen, flachen Felsplatten, die wie präzise geschnittene, fast perfekte Rechtecke und Dreiecke wirken. Wenn Sie auf das Meer schauen und sich dann um 180 Grad drehen, ändern sich Form und Farbe der Felsen wie bei einer riesigen optischen Täuschung. Die geraden Linien und präzisen Winkel der Felspools scheinen von Menschenhand erschaffen. Algen, ein paar bunte Schnecken und herumschwimmende Fische vervollständigen das Design.

    Auf der Karte zeigen
  • Cham Keng Chau

    Ein kurzer Spaziergang auf einem gut markierten Pfad durch einen Küstenwald führt nach Cham Keng Chau, der "Insel mit dem abgehackten Hals", so die wörtliche Übersetzung des chinesischen Namens. Im Laufe der Zeit haben Wind und Wellen einen Riss im zerklüfteten Felsen ausgehöhlt, so dass der kleine Landvorsprung nun von einem schmalen Seekorridor durchschnitten wird.

    Auf der Karte zeigen
  • Cheung Sha Wan

    Nicht Felsen, sondern feiner, weicher Sand geben an diesem Strand, dem längsten der Insel, den Ton an. Immer wieder findet man hier große, weiße Korallenstücke, die von der Unterwasserwelt der türkisfarbenen Fluten zeugen - ein wunderbarer Ort zum Schnorcheln oder Tauchen!

    Auf der Karte zeigen
  • Tai Tong Wan

    Das Dorf Tai Tong am Ufer dieser Bucht scheint geradewegs von der Natur verschlungen worden zu sein, seit die letzten permanenten Bewohner wegzogen, manche der leerstehenden Gebäude werden regelrecht von den Wurzeln der Banyanbäume erdrückt.

    In der Nähe des Strandes bieten geschäftige Dorfläden eine Auswahl an chinesischen Gerichten und Meeresfrüchtespezialitäten an, wie gebratenen Reis mit Seeigeln, Herzmuscheln, Meeresschnecken und - besonders lecker - frischen, mit Chilis gebratenen Tintenfisch.

    Auf der Karte zeigen

Anfahrt

Anreise nach Tung Ping Chau

Von der MTR Station University nehmen Sie den Bus 272K und steigen an der ersten Haltestelle am Ma Liu Shui Public Pier aus, um die Fähre nach Tung Ping Chau zu nehmen; oder Sie nehmen für die fünfminütige Fahrt ein Taxi vom Bahnhof zum Pier. Die Fähren verkehren nur an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen und brauchen etwa 1,5 Stunden bis Tung Ping Chau.

Rückfahrt ab Tung Ping Chau

Nehmen Sie die gleiche Fähre zurück zum Ma Liu Shui Public Pier und dann den Bus 272K oder ein Taxi zurück zur MTR Station University.

Mehr Routen

Geschichte

Tung Ping Chau: Erkunden Sie die geologischen Wunder auf Hongkongs entlegenster Insel

von South China Morning Post (Morning Studio)

Hongkongs östlichste Insel Tung Ping Chau liegt nur eine Fährfahrt über die Mirs Bay entfernt. Dieser Teil des Hong Kong UNESCO Global Geoparks bildet die Spitze einer einzigartigen geologischen Formation mit skurrilen Formen und geometrischen Mustern. Aber auch jenseits der Geologie lockt die verlassene Insel mit viel Idylle: Wo sonst findet man alte Tempel neben überwachsenen Gebäuden in mitten der Vegetation und türkisfarbene Fluten voller Korallen?

Auftanken

Einige kleine Läden in den Dörfern Tai Tong und Sha Tau verkaufen Getränke, Wasser und Bier, sind aber meist nur am Wochenende und an Feiertagen geöffnet. Nehmen Sie daher ausreichend Trinkwasser und Proviant mit.

A Ma Wan

Gleich bei der Ankunft an der Anlegestelle von Tung Ping Chau sehen Sie die Felsen der Bucht von "A Ma Wan". Hier erkennt man besonders schön die unterschiedlichen Schichten aus Schlick und Schlamm, die sich vor etwa 55 Millionen Jahren in einem salzhaltigen See abgelagerten. Der Sandstrand ist übersät mit weißen Korallenstücken von mehr als 60 Korallenarten, die in den umgebenden Gewässern vorkommen. Der Tin Hau 'Göttin des Meeres'-Tempel im Dorf Sha Tau stammt aus dem 18. Jahrhundert.

Mehr...

Tung Ping Chau ist Teil des Hong Kong UNESCO Global Geoparks, Besucher sollten die Sicherheitsrichtlinien des Geoparks beachten, um die Umwelt zu schützen und ihre eigene Sicherheit zu gewährleisten. Bitte verlassen Sie nicht die Wege und halten Sie sich von gefährlichen Stellen wie Klippen, Felsvorsprüngen und Abhängen fern. Beachten Sie die Warnschilder entlang der Routen und achten Sie auf Wetterveränderungen. Beschädigen oder beschmieren Sie keine Objekte im Geopark, nehmen Sie keine Steine mit und stören Sie nicht die Tierwelt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Geoparks.

Auf der Karte zeigen
Kang Lau Shek

Diese Landzunge - der östlichste Punkt der Insel, der als "Museum der Geomorphologie" gilt - besteht aus schrägen, flachen Felsen, als hätte man gigantische Bücher im Boden vergraben. Fahren Sie mit der Hand darüber - man könnte wirklich meinen, es handle sich um die Seiten uralter Bücher! Auch das Alter lässt sich gut nachvollziehen, pro Zentimeter kann man hundert Jahre Entstehungsgeschichte rechnen. Da die Formation auch an zwei Wachtürme erinnert, heißt sie auf Chinesisch Kang Lau Shek, "Wachturm-Stein". Die beiden Felstürme, die dem Meer zugewandt sind, bieten die besten Instagram-Foto-Spots, aber vergessen Sie nicht, auch die Unterwasserwelt der Felspools zu fotografieren.

Mehr...
Auf der Karte zeigen
Lung Lok Shui

Der chinesische Name dieser Felsformationen bedeutet "der Drache steigt ins Wasser hinab". Das Rückgrat des Drachens - eine zickzackförmige Schicht aus weißem Kieselgestein - ragt aus den schrägen, flachen Felsplatten, die wie präzise geschnittene, fast perfekte Rechtecke und Dreiecke wirken. Wenn Sie auf das Meer schauen und sich dann um 180 Grad drehen, ändern sich Form und Farbe der Felsen wie bei einer riesigen optischen Täuschung. Die geraden Linien und präzisen Winkel der Felspools scheinen von Menschenhand erschaffen. Algen, ein paar bunte Schnecken und herumschwimmende Fische vervollständigen das Design.

Mehr...
Auf der Karte zeigen
Cham Keng Chau

Ein kurzer Spaziergang auf einem gut markierten Pfad durch einen Küstenwald führt nach Cham Keng Chau, der "Insel mit dem abgehackten Hals", so die wörtliche Übersetzung des chinesischen Namens. Im Laufe der Zeit haben Wind und Wellen einen Riss im zerklüfteten Felsen ausgehöhlt, so dass der kleine Landvorsprung nun von einem schmalen Seekorridor durchschnitten wird.

Mehr...
Auf der Karte zeigen
Cheung Sha Wan

Nicht Felsen, sondern feiner, weicher Sand geben an diesem Strand, dem längsten der Insel, den Ton an. Immer wieder findet man hier große, weiße Korallenstücke, die von der Unterwasserwelt der türkisfarbenen Fluten zeugen - ein wunderbarer Ort zum Schnorcheln oder Tauchen!

Mehr...
Auf der Karte zeigen
Tai Tong Wan

Das Dorf Tai Tong am Ufer dieser Bucht scheint geradewegs von der Natur verschlungen worden zu sein, seit die letzten permanenten Bewohner wegzogen, manche der leerstehenden Gebäude werden regelrecht von den Wurzeln der Banyanbäume erdrückt.

In der Nähe des Strandes bieten geschäftige Dorfläden eine Auswahl an chinesischen Gerichten und Meeresfrüchtespezialitäten an, wie gebratenen Reis mit Seeigeln, Herzmuscheln, Meeresschnecken und - besonders lecker - frischen, mit Chilis gebratenen Tintenfisch.

Mehr...
Auf der Karte zeigen

Anfahrt

Anreise nach Tung Ping Chau

Von der MTR Station University nehmen Sie den Bus 272K und steigen an der ersten Haltestelle am Ma Liu Shui Public Pier aus, um die Fähre nach Tung Ping Chau zu nehmen; oder Sie nehmen für die fünfminütige Fahrt ein Taxi vom Bahnhof zum Pier. Die Fähren verkehren nur an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen und brauchen etwa 1,5 Stunden bis Tung Ping Chau.

Rückfahrt ab Tung Ping Chau

Nehmen Sie die gleiche Fähre zurück zum Ma Liu Shui Public Pier und dann den Bus 272K oder ein Taxi zurück zur MTR Station University.

Mehr Routen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine möglichst bequeme Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen, Ihre Interessen zu verstehen und um Ihnen individuell zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien here. Wenn Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind, dann klicken Sie bitte auf "Zustimmen". Sie können jederzeit Änderungen an den Cookie-Einstellungen vornehmen.