• Ihre Sicherheit ist unsere Priorität. Finden Sie Tipps, wie Sie gesund bleiben, und informieren Sie sich über aktuelle Reisehinweise.

Sprechen Sie jetzt

Sprechen Sie jetzt


Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Verborgene Schätze entdecken

Time Out Hong Kong
  • von Time Out Hong Kong

Auf den Straßenmärkten Sham Shui Pos lässt sich die lokale Lebensart ganz wunderbar erleben. Für alle, die gerne auf Schatzsuche gehen, sind das labyrinthartige Einkaufszentrum "Dragon Centre" und versteckte Läden ein Muss. Neben den bewährten, alt-eingesessenen Geschäften findet man mittlerweile aber auch eine Vielzahl an kreativen Neugründungen und Start-ups, die unbedingt einen Besuch wert sind.


Straßenmärkte

Apliu Street

Apliu Street

This busy streetKleine Läden und Verkaufsstände reihen sich in dieser Straße aneinander, allesamt auf Elektronikwaren spezialisiert. Zwischen Smartphone-Zubehör, Haushaltsmaschinen und alten Schreibmaschinen versteckt sich oft ein echtes Schnäppchen. Eine weitere Empfehlung ist der Audio Space. Der kleine Laden ist nicht nur bekannt für hochwertige Audio-Waren, hier spielt auch die Eingangsszene des Hongkonger Thrillers "Infernal Affairs" aus dem Jahr 2002 mit Andy Lau und Tony Leung in den Hauptrollen.

Fuk Wing Street (Spielwaren-Straße)

Fuk Wing Street (Spielwaren-Straße) So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Mehr als 30 Geschäfte für Spielzeug, Schreibwaren und Party-Deko gibt es hier. Kein Wunder, dass die Fuk Wing Street auch als Spielzeug-Straße bekannt ist. Stöbern lohnt sich, denn hier versteckt sich manch eine Kindheitserinnerung. Ein schöner Startpunkt ist der Wong Kee Flohmarkt, der jede Menge schräge und konventionelle Spielwaren verkauft.

Pei Ho Street

Pei Ho Street So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Auf diesem quirligen Lebensmittel-Markt gibt es einen kleinen Einblick in das Leben der Menschen von Sham Shui Po: Zwischen den zahlreichen Obst- und Gemüseständen, Fleisch- und Haushaltswaren findet man immer wieder auch Snackbuden für die kleine Pause zwischendurch.


Entdeckungen

Dragon Centre

Dragon Centre So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Das einzige etablierte Einkaufszentrum „Dragon Centre“ in Sham Shui Po, ist besonders bei Jugendlichen und Familien mit Kindern beliebt. Der Komplex verfügt über eine Vielzahl an kleinen Boutiquen, die lustige und skurrile Artikel verkaufen sowie Restaurants und Snackbars. Neben Einkaufs – und Essensmöglichkeiten bietet das Dragon Centre auch eine Eislaufbahn – diese garantiert Spaß für Stunden. Eine Indoor-Achterbahn, die zwar nicht mehr in Betrieb ist, gilt auch als Sehenswürdigkeit.

Sun Nga Shing Umbrella Store

Sun Nga Shing Umbrella Store So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

1842 gegründet, ist Sun Nga Shing schon eine echte Institution - und einer der letzten Shops, der Schirme repariert! Die kunstfertigen Schirme, die Yau Yi-wai - Besitzer in der fünften Generation! - selbst hergestellt hat, kann man leider nicht kaufen, dafür aber wunderbar mit dem Schirmmacher über seine Kunst und die Wartung von Regenschirmen plaudern.

Vinyl Hero

Vinyl Hero

Versteckt in einem Wohnhaus an der geschäftigen Cheung Sha Wan Road liegt der kleine Schallplattenladen mit Pauls Plattensammlung. Die vielen Kisten und Regale sind eine wahre Fundgrube für Vinyl-Fans der 1960er bis 1980er. Günstige Preise und das breite Angebot machen den Laden zu einen Muss für Plattensammler. Am besten ruft man vorher kurz an, um sicher zu gehen, dass Paul gerade da ist.

Golden Computer Centre and Arcade

Golden Computer Centre and Arcade

Ursprünglich als Mode-Center gedacht, verwandelte sich das Einkaufszentrum im Laufe der Zeit in ein Gamer-Mecca. Die " Golden Computer Centre So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen and Arcade" im Erdgeschoss und im ersten Stock ist ein wahres Labyrinth aus Shops, die sich den neuesten Spielen und der passenden Ausrüstung widmen. Handeln und vergleichen ist hier geradezu Pflicht.

Bo Wah Effigies

Bo Wah Effigies So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Für viele Waren muss man hier schon zweimal hinschauen, denn Bo Wah hat sich auf die Herstellung von Papiermodellen spezialisiert, die bei der chinesischen Ahnenverehrung verbrannt werden. Dabei sind nicht nur Kleidung und Häuser aus Papier gefragt, sondern auch die neuesten Telefonmodelle, Musikinstrumente und sogar auch mal ein Darth Vader-Helm, wie man ihn aus Star Wars kennt.

Wah Ngai Canvas

Wah Ngai Canvas So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Schon mal darüber nachgedacht, woher die allgegenwärtigen weiß-blau-roten Mega-Taschen stammen, die man überall in Asien trifft? Sie alle gehen auf den Gründer Lee Wah zurück, der in den 1960ern mit der Herstellung dieser Taschen begann. Billig aber haltbar, wurden sie vor allem bei Reisenden beliebt, die ihren Verwandten auf dem chinesischen Festland Geschenke mitbrachten. Heute sind sie allgegenwärtig und fast schon ein Symbol Hongkongs - und in verschiedenen Größen bei Wah Ngai Canvas, Tsuen Kee Canvas und Sun Kee Canvas erhältlich.

Garden Hill

Garden Hill So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Oben auf dem Hügel "Garden Hill" zeigt sich Sham Shui Po von einer ganz anderen Seite. Nur wenig Schritte in den kleinen Park wird es ruhig, zwitschern die Vögel. Wer bis auf den "Gipfel" schlendert, wird mit dem Blick über das Viertel belohnt - vor allem zu Sonnenauf- und untergang lohnenswert! Der Eingang zum Garden Hill befindet sich neben der YHA Mei Ho House Jugendherberge in der Berwick Street.

Shop Little Two

Shop Little Two So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Ein wenig versteckt zwischen den Bändchen-Läden an der Nam Cheong Street liegt der Shop Little Two - und der etwas angefasste Eindruck täuscht: In den Regalen eines ehemaligen Garnladens findet man jede Menge Schätze: Alte Schreibmaschinen, Spielzeug, Schallplatten und sogar Rezepte aus dem 19. Jahrhundert.


Die kreative Seite Sham Shui Pos

Toolss

Toolss

Halb Café, halb Schreibwarenladen eignet sich der kleine Shop gut für eine kleine Pause. Zum Beispiel mit einem Kaffee am großen Tisch im Laden oder auf einem der Stühle am Fenster mit Blick auf die Passanten. Logisch, dass man dabei auch die Schreibutensilien ausprobieren darf.

Midway Shop

Midway Shop So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Viel gereist sind die Besitzer, das merkt man dem Sortiment des Concept Stores an: Von überall aus der Welt haben sie die Waren mitgebracht, wie zum Beispiel die Seife mit Sakura-Duft und die originellen Täschchen aus Japan. Wer nachfragt, erfährt auch die passende Geschichte dazu.

Savon Workshop

Savon Workshop So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Der duftende Laden ist eine kleine Auszeit inmitten des geschäftigen Trubels von Sham Shui Po. Handgemachte Seife mit natürlichen Duftnoten wie Rose, Lavendel oder Kaffee gibt es hier, fast genauso interessant sind die privaten Workshops und Kurse zum Thema Seifenherstellung, die auf Kantonesisch, Chinesisch und Englisch abgehalten werden.

Form Society

Form Society So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Als der Künstler Tin-yan die Form Society gründete, ging es ihm vor allem darum, die Menschen zusammenzubringen. Der 400 qm große Raum ist in fünf Bereiche unterteilt, darunter ein Raum für gemeinsame Projekte und ein Mehrzweck-Ausstellungsraum. Regelmäßig veranstaltet er Vorträge, Workshops und Pop-up Events, allesamt öffentlich - es lohnt sich daher einen Blick auf die Veranstaltungstermine zu werfen!

Siugreat Stationery

Siugreat Stationery

Wer sich für Schreibwaren begeistert - vor allem japanischer Herkunft - der dürfte an diesem Laden im fünften Stock seine helle Freude haben. Herkömmliche Füller und Papier gibt es hier natürlich, aber auch Seltenes wie japanische Füllfederhalter und mehr als 100 verschiedene Tinten aus Japan und Europa. Achtung! Der Laden ist nur am Wochenende geöffnet.

Openground

Openground So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Café, Buchladen, Atelier - das zweigeschossige Openground ist alles in einem. Die Besucher genießen hier nicht nur ihren Kaffee, sondern haben auch die Gelegenheit, angesagte lokale Künstler kennenzulernen, wie beispielswese Little Thunder und Kong Kee. Der Concept Store veranstaltet zudem Gespräche und Workshops mit den Größen der Hongkonger Kunsstszene.

Parallel Space

Parallel Space So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Parallel Space ist eine unabhängie Kunstgalerie und Kunstausstellung, gegründet und kuratiert von Kim Lam. Zum Programm gehören jede Menge Kunst-Aktivitäten, wie kulturelle Workshops und Kunst-Gespräche. So fanden hier bereits eine Pop-up-Show mit ausschließlich lebenden Pflanzen statt, genauso wie eine Instagram-Fotoausstellung, die der bekannte Fotograf Wing Shya zusammenstellte. Das Spektrum der Galerie ist einfach endlos!

D2 Place

D2 Place

Auch wenn es auf den ersten Blick so wirkt: Das D2 Place So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen ist nicht einfach nur eine weitere Shopping Mall in Hongkong. Anstelle von Kettenläden und Nullachtfünfzehn-Shops findet man hier stilvolle Boutiquen und Pop-Up-Stores unabhängiger lokaler und regionaler Marken. Auch die Wochenendmärkte sind dank vieler lokaler Anbieter extrem beliebt und ein gutes Beispiel Hongkonger Shopping-Kultur. Kurzum, im D2 Place macht shoppen garantiert mehr Spaß als in den Mega-Malls. Das Einkaufsparadies erreicht man über die MTR Station Lai Chi Kok, Ausgang 2.

Name des Info-Fensters
Adresse
Webseite
Webseite

Die Informationen in diesem Artikel können sich ohne Vorankündigung ändern. Bitte wenden Sie sich für Anfragen an die entsprechenden Produkt- oder Dienstleistungsanbieter. Das Hong Kong Tourism Board lehnt jegliche Haftung für die Qualität oder die Gebrauchstauglichkeit der Produkte und Dienstleistungen Dritter ab und gibt keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Genauigkeit, Angemessenheit oder Zuverlässigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab.


Dies könnte Sie auch interessieren

{{post.type}}

{{post.title}}

{{post.date}}

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine möglichst bequeme Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen, Ihre Interessen zu verstehen und um Ihnen individuell zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien here. Wenn Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind, dann klicken Sie bitte auf "Zustimmen". Sie können jederzeit Änderungen an den Cookie-Einstellungen vornehmen.