• Ihre Sicherheit ist unsere Priorität. Finden Sie Tipps, wie Sie gesund bleiben, und informieren Sie sich über aktuelle Reisehinweise.

Sprechen Sie jetzt

Sprechen Sie jetzt


Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Zeitreisen

Time Out Hong Kong
  • von Time Out Hong Kong

Old Town Central zu entdecken ist ein bisschen wie eine Zeitreise. In diesem Viertel, das Central und Sheung Wan umfasst, begann die Geschichte des modernen Hongkong. Auch heute, mehr als 170 Jahre nachdem die Briten sich am Possession Point niederließen, ist der Distrikt geprägt von Kopfsteinpflaster-Gassen, historischen Gebäuden, traditionellen Tempeln und anderen spannenden Sehenswürdigkeiten, die von der Geschichte des Viertels zeugen und von seiner Bedeutung für das kosmopolitische Hongkong, wie wir es heute kennen.


Die Anfänge des modernen Hongkong

Possession Street

Possession Street

Auf den ersten Blick scheint die Possession Street eine Straße wie jede andere. Und doch spielt sie in der Geschichte Hongkongs eine wichtige Rolle. Am 25. Januar 1841 landete die britische Flotte am nahegelegenen Possession Point (jetzt Hollywood Road Park) und hisste am Tag darauf die britische Fahne - der Beginn einer 150jährigen Kolonialherrschaft. Eigentlich am Wasser gelegen, "wanderte" die Possession Street dank verschiedener Landgewinnungsprojekte landeinwärts. Heute ist die Gegend voller hipper Restaurants, Boutiquen und alteingesessenen Läden, in denen man noch immer das Hongkong von damals spürt.

Pottinger Street

Pottinger Street

Die Pottinger Street und ihre umliegenden Straßen lassen ahnen, wie das Leben der damaligen Siedler ausgesehen haben mag. Interessant ist: Die Steinplatten, mit der die Straße gepflastert ist, wurden absichtlich sehr unregelmäßig verlegt - so fiel es den Passanten leichter, die steilen Abschnitte zwischen Hollywood Road und Connaught Road bei Regen zu bewältigen. Gleichzeitig konnte das Wasser dadurch besser abfließen. Unter den Einheimischen ist die Straße daher heute als "Stone Slab Street" (Straße der Steinplatten) bekannt.

 

Als die Straße angelegt wurde, gab es rechts und links bereits kleine Verkaufsstände, in denen Haushaltswaren oder Reparaturdienste wie Kesselflicken und Schuhreparaturen angeboten wurden. Mit den Kaufgewohnheiten änderte sich auch hier das Angebot: Heute findet man vor allem traditionelle Kleidung und Kunsthandwerk in der Pottinger Street.


Architektur zwischen Ost und West

Hong Kong Museum of Medical Sciences

Hong Kong Museum of Medical Sciences So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Das Backsteingebäude ist ein Symbol für den medizinischen Fortschritt in Hongkong. Nachdem die Beulenpest Ende des 19. Jahrhunderts in Hongkong viele Menschen dahingerafft hatte, widmete sich die Kolonialregierung verstärkt medizinischen Fragen und gründete 1906 das erst bakteriologische Institut. Das Museum umfasst heute bedeutende Ausstellungsstücke der medizinischen Geschichte Hongkongs. Weltweit einzigartig ist dabei der Vergleich von chinesischer und westlicher Pathologie.

Dr Sun Yat-sen Museum

Dr Sun Yat-sen Museum

Auch wenn es mit seiner edwardischen Fassade samt griechischer Säulen und Buntglasfenstern eher etwas kirchlich wirkt, ist das vierstöckige Dr. Sun Yat-sen Museum dem gleichnamigen Revolutionär So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen gewidmet, einem der Gründer der Republik China. Zwei permanente Ausstellungen widmen sich seinem Leben und Werdegang. Großes Augenmerk liegt dabei auf seinen Verbindungen zu Hong Kong, wo er zur Schule ging, die Universität besuchte und viele seiner fortschrittlichen Ideen ausarbeitete.

Chinese YMCA of Hong Kong, Bridges Street Centre

Die Mischung östlicher und westlicher Einflüsse in der Kolonialzeit brachte viele interessante Gebäude hervor - wie zum Beispiel das Chinesische YMCA aus dem Jahr 1918, das nur wenige Schritte vom Hong Kong Museum of Medical Sciences entfernt liegt. Das sechsstöckige Gebäude ist eine Mischung aus der Architektur der Chicagoer Schule und chinesischer Dachdeckerei. Im frühen 20. Jahrhundert war es ein beliebtes Freizeitzentrum, nicht zuletzt dank seiner, für damalige Zeiten guten Ausstattung: Neben einem Fitness Center, Restaurants und einer Herberge befand sich hier Hongkongs erstes Hallenschwimmbad.


Gebetsstätten

Tai Ping Shan Street

Läuft man die Posession Street bergauf, stößt man auf die Tai Ping Shan Street. Eine Reihe alter Tempel säumen den rund 300 Meter langen Weg. Am auffallensten ist der rote Kwong Fook I Tze Tempel, aus dem meist die Rauchschwaden der Räucherstäbchen quillen. Er wurde 1856 erbaut und erfüllte gleich mehrere Funktionen. Hier opferten nicht nur die zugewanderten Familien ihren Ahnen, auch Kranke fanden hier Zuflucht. Verstorbene Immigranten erhielten zudem im Tempel eine Namensplakette. Auch der Tai Sui Tempel nahe der Treppe, der Kwun Yum Tempel und der bescheidene Fook Tak Palace sind einen Besuch wert. Bis heute beten hier viele Anwohner.

 

Man Mo Temple

Der Man Mo Tempel, rund fünf Minuten Fußweg von der Tai Ping Shan Street entfernt, ist wahrscheinlich mehr als 150 Jahre alt. Jeder der drei wundervoll verzierten Räume hat eine andere Funktion: Im namensgebenden Man Mo Tempel wird dem Gott der Literatur und dem Gott des Krieges gehuldigt. Im Lit Shing Kung sind die Himmelsgötter zuhause und der Kung Sor diente als Versammlungsort, um Streitigkeiten in der Gemeinschaft zu diskutieren und beizulegen. Die historische Anlage beherbergt außerdem eine Bronze-Glocke aus dem Jahr 1847 und eine Sänfte von 1862. Vom Inneren der Anlage abgesehen, lohnt sich auch der Blick von außen auf die Granitsäulen und -türen, geschnitzten Holztafeln und Wandmalereien.

 

A great place to visit for history lovers, the well-preserved historic building houses a bronze bell dating back to 1847 and a sedan chair from 1862. The structure itself is just as fascinating, and comprises granite pillars, granite door frames, engraved wood plaques and ancient mural paintings.

 

Jamia Mosque

Mit ihrer mint-farbenen Fassade und den typisch isalmischen Türmchen ist Hong Kongs älteste Moschee aus dem Jahr 1840 schon von weitem gut zu erkennen und sticht geradezu aus dem Häusermeer der Mid Levels hervor. Das denkmalgeschützte Gebäude ist nicht nur eine moslemische Gebetsstätte, sondern auch ein historisches Denkmal.

 

Katholische Kathedrale der unbefleckten Empfängnis

Nachdem der erste Bau der katholischen Kathedrale der unbefleckten Empfängnis abgebrannt war, baute man sie an dieser ruhigen Ecke der Mid-Levels wieder auf. Das Gebäude aus den 1880ern ist ein schönes Beispiel gothischer Architektur mit kreuzförmigem Grundriss und zentralem Kirchturm. Mittlerweile steht es unter Denkmalschutz und erhielt nach einer umfassenden Renovierung im UNESCO Asia Pacific Heritage Conservation Award eine lobende Erwähnung. Auch das Innere der Kathedrale ist absolut sehenswert. Montags bis samstags kann die Kirche besichtigt werden, sonntags findet eine Messe statt. Es wird empfohlen, Besuche im voraus anzukündigen.


Meilensteine der Geschichte

Tai Kwun

Tai Kwun

Tai Kwun So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen , "große Wache" auf Kantonesisch, war der Spitzname des Geländes der ehemaligen Polizei-Hauptwache, die auf mehr als 170 Jahre Geschichte zurückblickt. Der Komplex besteht aus 16 historischen Gebäuden, allesamt von beeindruckender Architektur. Die Hauptwache selbst ist ein schönes Beispiel des Neoklassizismus, während die Kasernen aus den Jahren 1862 bis 1864 für ihre romanischen Bogengewölbe bekannt sind.

Heute ist hier ein Kunst- und Kulturzentrum zuhause, gleichzeitig ist Tai Kwu das bisher größte Denkmalschutz-Projekt Hongkongs. Zusammen mit zwei neuen Bauten beherbergen die Originalgebäude jetzt Kunstgalerien, kleine Läden, Bars und Restaurants. In Tai Kwun finden regelmäßig Ausstellungen, Performances, Workshops, Filmvorführungen und geführte Touren statt, es lohnt sich also, vor dem Besuch auf der Webseite vorbeizuschauen.

Pak Tsz Lane Park

Pak Tsz Lane Park So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen

Läuft man von Tai Kwun die Hollywood Road herunter, gelangt man in wenigen Minuten zum Pak Tsz Lane Park, einem der 15 Stationen des Dr. Sun Yat-sen-Geschichtspfads. Dieses ruhige Fleckchen Grün wurde gepflanzt, um an die Errungenschaften der Furen Literaturgesellschaft zu erinnern, die am 13. März 1892 von den Revolutionären Yeung Ku-wan und Tse Tsan-tai gegründet wurde. Die Gruppe ging später in Dr. Suns "Vereinigung zur Wiederherstellung Chinas" auf und spielte eine wichtige Rolle in der chinesischen Revolution von 1911. Der Memorial Park in urbanen Design bietet Erläuterungstafeln sowie interaktive und museumspädagogische Ausstellungsstücke, die die Geschichte der Vereinigung und ihre revolutionären Aktivitäten erläuter.

Hong Kong News-Expo

Hong Kong News-Expo

Der ehemalige Bridges Straßenmarkt wurde renoviert und in die Hong Kong News-Expo So kommt man hin {{title}} Adresse {{address}} Webseite {{website}} Mehr Informationen verwandelt, Asiens erste Ausstellung und Bildungseinrichtung, die sich der Rolle der Medien und des Journalismus in Hongkong widmet. Das denkmalgeschützte Gebäude beherbergt interaktive Ausstellungen zur Entwicklung der lokalen Medien von den ersten Zeitungen und Radiostationen bis zum Fernsehen und den digitalen Medien. Kostenlose Seminare, Workshops und geführte Touren geben dabei neue Einblicke in die Hongkonger Presse.

Name des Info-Fensters
Adresse
Webseite
Webseite

Die Informationen in diesem Artikel können sich ohne Vorankündigung ändern. Bitte wenden Sie sich für Anfragen an die entsprechenden Produkt- oder Dienstleistungsanbieter. Das Hong Kong Tourism Board lehnt jegliche Haftung für die Qualität oder die Gebrauchstauglichkeit der Produkte und Dienstleistungen Dritter ab und gibt keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Genauigkeit, Angemessenheit oder Zuverlässigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab.


Dies könnte Sie auch interessieren

{{post.type}}

{{post.title}}

{{post.date}}

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine möglichst bequeme Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen, Ihre Interessen zu verstehen und um Ihnen individuell zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien here. Wenn Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind, dann klicken Sie bitte auf "Zustimmen". Sie können jederzeit Änderungen an den Cookie-Einstellungen vornehmen.