• Ihre Sicherheit ist unsere Priorität. Finden Sie Tipps, wie Sie gesund bleiben, und informieren Sie sich über aktuelle Reisehinweise.

Sprechen Sie jetzt

Sprechen Sie jetzt


Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Abenteuer

Schnorcheln: Entdecken Sie die faszinierende Unterwasserwelt in den ruhigen Gewässern vor Sharp Island

von South China Morning Post (Morning Studio)

In den heißen Sommermonaten gehen viele Hongkonger in den Küstengebieten der Stadt schnorcheln - und man muss dazu kein Sportler sein, denn es gibt viele flache und ruhige Gewässer, die auch für Anfänger geeignet sind. Zum Beispiel Sharp Island (oder Kiu Tsui Chau), eine kurze Kaito (Fährboot)-Fahrt von Sai Kung entfernt, in den New Territories. Die Insel, die sich von Nord nach Süd über 2.500 Meter erstreckt, bieten idyllische Strände, atemberaubende Geologie, Panoramablicke auf die Berge und Inseln und - unterwasser natürlich - ein langes, Korallenriff, in dem es von bunten Meerestieren nur so wimmelt.

  • Sharp Island

    Der Kiu Tsui Beach, der sich von Norden nach Westen erstreckt, ist einer der beiden Strände von Sharp Island (der andere ist der Hap Mun Beach im Süden). Es gibt zwar einen Strandkiosk, der Wasser, Softdrinks und Bier verkauft, aber Mittagessen und Proviant sollten Sie besser selbst mitbringen. Auf der Insel kann man sich am Strand entspannen, oder - für die Aktiveren - die Küste entdecken, denn der Kiu Tsui Beach ist durch einen 2 km langen Wanderweg mit dem Hap Mun Beach verbunden. Der Pfad führt durch den Wald zum Kamm der Insel mit einem atemberaubenden Rundum-Panorama über das Meer, die Inseln und die Berge. Die Aussichtsplattformen bieten sogar Ständer für Ihr Handy, um sich vor der grandiosen Kulisse per Selfie abzulichten.

    Um Korallen und andere Meereslebewesen zu schützen, wurde an der Westseite von Sharp Island ein "Nicht-Ankerbereich" eingerichtet. Bootsbetreiber sollten ihre Boote innerhalb dieses Bereichs nicht verankern oder über die naheliegenden, flachen Korallengebiete fahren. Als Schnorchler sollten Sie einen Blick auf den Meeresboden werfen, bevor Sie ins Wasser gehen, um nicht auf Korallen zu treten. Anfänger sollten Schnorcheltechniken abseits der Korallengebiete einüben, um nicht auf den Korallen zu stehen, sie nicht mit ihren Flossen zu berühren oder den Meeresboden aufzuwirbeln. Weitere Informationen zum Schutz des Meereslebens finden Sie auf der Webseite des Agriculture, Fisheries and Conservation Department.

    Auf der Karte zeigen
  • Tombolo

    Das Wahrzeichen von Sharp Island ist das Tombolo - ein schmaler Landstreifen aus Felsen und Sand auf der Westseite - der die Hauptinsel mit der kleinen Insel Kiu Tau verbindet. Bei Ebbe können Sie ihn trockenen Fußes überqueren. Unser Foto-Tipp: Die beeindruckenden Ananas-artigen Felsblöcke! Eine kurze Wanderung um die Insel herum führt Sie hinunter zu einem kleinen Strandabschnitt auf der anderen Seite und einem versteckten Leuchtturm. Einige der besten Schnorchelreviere Hongkongs liegen nur ein paar hundert Meter südlich des Tombolo. Beim Schnorcheln sehen Sie hier viele Korallen in verschiedenen Farben und Formen, darunter die wellenförmige Kaktuskoralle (Pavona spp.), in deren Falten sich manchmal Fische, Krebse und Seeigel zwängen. Außerdem findet man hier große Hirnkorallen (Platygyra spp.) und zart schwingende Schalenkorallen (Turbinaria spp.). Das Wasser ist jedoch sehr flach, achten Sie darauf, nicht auf die empfindlichen Korallen zu treten. Zwischen den Korallen schwimmen gestreifte Sergeantenfische, Schwärme von gelbschwänzigen chinesischen Halbmondfischen, mehrfarbige Lippfische und verschiedene lebhafte Falterfische. Mit ein wenig Glück sehen Sie sogar den Gelbschwanz-Clownfisch, ein naher Verwandter des Nemo aus dem Disney-Film "Findet Nemo" oder einige, ziemlich wild aussehende Skorpionfische und Schmetterlingsrochen, die sich normalerweise halb im Sand eingraben.

    Wenn Sie das Meeresleben in den Gewässern von Hongkong entdecken, respektieren Sie bitte die Umwelt und beachten Sie die 'Marine Conservation Codes'. Verletzen oder stören Sie keine Meerestiere, berühren oder stehen Sie nicht auf den Korallen, graben Sie nicht im Sand und Geröll, drehen Sie keine Steine und Felsblöcke um und sammeln Sie keine lebenden oder toten Tiere. Schnorchler sollten auch darauf achten, potenziell gefährliche Meeresbewohner zu meiden. Weitere Informationen finden Sie auf der AFCD-Webseite zum Thema "Marine Conservation Codes and Dangerous Marine Life in Hong Kong".

    Auf der Karte zeigen
  • Sai Kung Stadt

    Schnorcheln, Schwimmen und Wandern machen Appetit, und Sai Kung ist der ideale Ort, um vor oder nach dem Ausflug die lokale Küche zu entdecken, bevor es zurück in die Stadt geht. Viele Besucher entscheiden sich für eines der vielen chinesischen Meeresfrüchte-Restaurants am Wasser in der Nähe der Minibus-Endstation. In der Yi Chun Street, Man Nin Street und den umliegenden Gassen gibt es aber auch zahlreiche westliche und thailändische Restaurants. Wenn Sie es eilig haben, finden Sie in der Gasse gegenüber der Minibus-Endstation ein Dutzend kleiner Restaurants, die Nudeln und lokale Leckereien anbieten.

    Auf der Karte zeigen

Anfahrt

Anreise nach Sharp Island

Gehen Sie vom Ausgang C2 der MTR-Station Choi Hung zur Haltestelle des Minibusses 1A, der Sie zur Endstation in der Nähe des Sai Kung-Piers bringt. Oder Sie nehmen den Bus 92 von der MTR Station Diamond Hill, der an der Sai Kung Bus-Endstation in der Nähe des öffentlichen Piers hält. An der Uferpromenade und am Sai Kung New Public Pier bieten eine Reihe von kleinen Kaito-Betreibern (jeder mit einer eigenen Flagge) Hin- und Rückfahrten nach Sharp Island an. Diese setzen Sie am Kiu Tsui Pier ab. Beim Kauf des Tickets sollten Sie auch die Rückfahrtszeiten besprechen. Bewahren Sie das Rückfahrticket unbedingt auf - und halten Sie am Pier Ausschau nach der Flagge Ihres Kaitos.

Rückfahrt ab Sharp Island

Nehmen Sie ein Kaito-Boot vom Kiu Tsui Pier zurück nach Sai Kung und dann den Minibus 1A von der Minibus-Endstation zur MTR Station Choi Hung, oder den Bus 92 von der Bus-Endstation zurück zur MTR Station Diamond Hill.

Lokale Tourangebote

Halbtages-Sommertour Schnorchelerlebnis Sai Kung

Die Tour findet von 9:30 bis 13:00 Uhr sowie von 14:00 bis 17:30 Uhr statt und beinhaltet eine 15-minütige Einweisung, 2 bis 2,5 Stunden Schnorchel-Zeit im Meer, den Verleih der Schnorchelausrüstung und den Transfer mit der Fähre zwischen Sai Kung Ferry Pier und Sharp Island. Die Schnorchler werden von einem Guide begleitet und angeleitet. Buchbar für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren. Preise und Updates finden Sie auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

Go Green Travel (HK)
Tel.: +852 2111 1880
Webseite: http://www.gogreentravelhk.com

Haftungsausschluss:
Details der lokalen Touren unterliegen den Bedingungen und Bestimmungen der Veranstalter. Das Hong Kong Tourism Board und die lokalen Veranstalter behalten sich das Recht vor, Details zu den Touren jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ergänzen, zu ändern oder zu stornieren. Kunden können sich bei Rückfragen an die lokalen Veranstalter wenden.

Mehr Routen

Abenteuer

Schnorcheln: Entdecken Sie die faszinierende Unterwasserwelt in den ruhigen Gewässern vor Sharp Island

von South China Morning Post (Morning Studio)

In den heißen Sommermonaten gehen viele Hongkonger in den Küstengebieten der Stadt schnorcheln - und man muss dazu kein Sportler sein, denn es gibt viele flache und ruhige Gewässer, die auch für Anfänger geeignet sind. Zum Beispiel Sharp Island (oder Kiu Tsui Chau), eine kurze Kaito (Fährboot)-Fahrt von Sai Kung entfernt, in den New Territories. Die Insel, die sich von Nord nach Süd über 2.500 Meter erstreckt, bieten idyllische Strände, atemberaubende Geologie, Panoramablicke auf die Berge und Inseln und - unterwasser natürlich - ein langes, Korallenriff, in dem es von bunten Meerestieren nur so wimmelt.

Sharp Island

Der Kiu Tsui Beach, der sich von Norden nach Westen erstreckt, ist einer der beiden Strände von Sharp Island (der andere ist der Hap Mun Beach im Süden). Es gibt zwar einen Strandkiosk, der Wasser, Softdrinks und Bier verkauft, aber Mittagessen und Proviant sollten Sie besser selbst mitbringen. Auf der Insel kann man sich am Strand entspannen, oder - für die Aktiveren - die Küste entdecken, denn der Kiu Tsui Beach ist durch einen 2 km langen Wanderweg mit dem Hap Mun Beach verbunden. Der Pfad führt durch den Wald zum Kamm der Insel mit einem atemberaubenden Rundum-Panorama über das Meer, die Inseln und die Berge. Die Aussichtsplattformen bieten sogar Ständer für Ihr Handy, um sich vor der grandiosen Kulisse per Selfie abzulichten.

Mehr...

Um Korallen und andere Meereslebewesen zu schützen, wurde an der Westseite von Sharp Island ein "Nicht-Ankerbereich" eingerichtet. Bootsbetreiber sollten ihre Boote innerhalb dieses Bereichs nicht verankern oder über die naheliegenden, flachen Korallengebiete fahren. Als Schnorchler sollten Sie einen Blick auf den Meeresboden werfen, bevor Sie ins Wasser gehen, um nicht auf Korallen zu treten. Anfänger sollten Schnorcheltechniken abseits der Korallengebiete einüben, um nicht auf den Korallen zu stehen, sie nicht mit ihren Flossen zu berühren oder den Meeresboden aufzuwirbeln. Weitere Informationen zum Schutz des Meereslebens finden Sie auf der Webseite des Agriculture, Fisheries and Conservation Department.

Auf der Karte zeigen
Tombolo

Das Wahrzeichen von Sharp Island ist das Tombolo - ein schmaler Landstreifen aus Felsen und Sand auf der Westseite - der die Hauptinsel mit der kleinen Insel Kiu Tau verbindet. Bei Ebbe können Sie ihn trockenen Fußes überqueren. Unser Foto-Tipp: Die beeindruckenden Ananas-artigen Felsblöcke! Eine kurze Wanderung um die Insel herum führt Sie hinunter zu einem kleinen Strandabschnitt auf der anderen Seite und einem versteckten Leuchtturm. Einige der besten Schnorchelreviere Hongkongs liegen nur ein paar hundert Meter südlich des Tombolo. Beim Schnorcheln sehen Sie hier viele Korallen in verschiedenen Farben und Formen, darunter die wellenförmige Kaktuskoralle (Pavona spp.), in deren Falten sich manchmal Fische, Krebse und Seeigel zwängen. Außerdem findet man hier große Hirnkorallen (Platygyra spp.) und zart schwingende Schalenkorallen (Turbinaria spp.). Das Wasser ist jedoch sehr flach, achten Sie darauf, nicht auf die empfindlichen Korallen zu treten. Zwischen den Korallen schwimmen gestreifte Sergeantenfische, Schwärme von gelbschwänzigen chinesischen Halbmondfischen, mehrfarbige Lippfische und verschiedene lebhafte Falterfische. Mit ein wenig Glück sehen Sie sogar den Gelbschwanz-Clownfisch, ein naher Verwandter des Nemo aus dem Disney-Film "Findet Nemo" oder einige, ziemlich wild aussehende Skorpionfische und Schmetterlingsrochen, die sich normalerweise halb im Sand eingraben.

Mehr...

Wenn Sie das Meeresleben in den Gewässern von Hongkong entdecken, respektieren Sie bitte die Umwelt und beachten Sie die 'Marine Conservation Codes'. Verletzen oder stören Sie keine Meerestiere, berühren oder stehen Sie nicht auf den Korallen, graben Sie nicht im Sand und Geröll, drehen Sie keine Steine und Felsblöcke um und sammeln Sie keine lebenden oder toten Tiere. Schnorchler sollten auch darauf achten, potenziell gefährliche Meeresbewohner zu meiden. Weitere Informationen finden Sie auf der AFCD-Webseite zum Thema "Marine Conservation Codes and Dangerous Marine Life in Hong Kong".

Auf der Karte zeigen
Sai Kung Stadt

Schnorcheln, Schwimmen und Wandern machen Appetit, und Sai Kung ist der ideale Ort, um vor oder nach dem Ausflug die lokale Küche zu entdecken, bevor es zurück in die Stadt geht. Viele Besucher entscheiden sich für eines der vielen chinesischen Meeresfrüchte-Restaurants am Wasser in der Nähe der Minibus-Endstation. In der Yi Chun Street, Man Nin Street und den umliegenden Gassen gibt es aber auch zahlreiche westliche und thailändische Restaurants. Wenn Sie es eilig haben, finden Sie in der Gasse gegenüber der Minibus-Endstation ein Dutzend kleiner Restaurants, die Nudeln und lokale Leckereien anbieten.

Mehr...
Auf der Karte zeigen

Anfahrt

Anreise nach Sharp Island

Gehen Sie vom Ausgang C2 der MTR-Station Choi Hung zur Haltestelle des Minibusses 1A, der Sie zur Endstation in der Nähe des Sai Kung-Piers bringt. Oder Sie nehmen den Bus 92 von der MTR Station Diamond Hill, der an der Sai Kung Bus-Endstation in der Nähe des öffentlichen Piers hält. An der Uferpromenade und am Sai Kung New Public Pier bieten eine Reihe von kleinen Kaito-Betreibern (jeder mit einer eigenen Flagge) Hin- und Rückfahrten nach Sharp Island an. Diese setzen Sie am Kiu Tsui Pier ab. Beim Kauf des Tickets sollten Sie auch die Rückfahrtszeiten besprechen. Bewahren Sie das Rückfahrticket unbedingt auf - und halten Sie am Pier Ausschau nach der Flagge Ihres Kaitos.

Rückfahrt ab Sharp Island

Nehmen Sie ein Kaito-Boot vom Kiu Tsui Pier zurück nach Sai Kung und dann den Minibus 1A von der Minibus-Endstation zur MTR Station Choi Hung, oder den Bus 92 von der Bus-Endstation zurück zur MTR Station Diamond Hill.

Lokale Tourangebote

Halbtages-Sommertour Schnorchelerlebnis Sai Kung

Die Tour findet von 9:30 bis 13:00 Uhr sowie von 14:00 bis 17:30 Uhr statt und beinhaltet eine 15-minütige Einweisung, 2 bis 2,5 Stunden Schnorchel-Zeit im Meer, den Verleih der Schnorchelausrüstung und den Transfer mit der Fähre zwischen Sai Kung Ferry Pier und Sharp Island. Die Schnorchler werden von einem Guide begleitet und angeleitet. Buchbar für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren. Preise und Updates finden Sie auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

Go Green Travel (HK)
Tel.: +852 2111 1880
Webseite: http://www.gogreentravelhk.com

Haftungsausschluss:
Details der lokalen Touren unterliegen den Bedingungen und Bestimmungen der Veranstalter. Das Hong Kong Tourism Board und die lokalen Veranstalter behalten sich das Recht vor, Details zu den Touren jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ergänzen, zu ändern oder zu stornieren. Kunden können sich bei Rückfragen an die lokalen Veranstalter wenden.

Mehr Routen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine möglichst bequeme Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen, Ihre Interessen zu verstehen und um Ihnen individuell zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien here. Wenn Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind, dann klicken Sie bitte auf "Zustimmen". Sie können jederzeit Änderungen an den Cookie-Einstellungen vornehmen.