• Ihre Sicherheit ist unsere Priorität. Finden Sie Tipps, wie Sie gesund bleiben, und informieren Sie sich über aktuelle Reisehinweise.

Sprechen Sie jetzt

Sprechen Sie jetzt


Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden

Das Hong Kong Palace Museum, ein kulturelles Highlight von Weltrang, beherbergt einzigartige Schätze.

Hong Kongs jüngstes kulturelles Highlight von Weltrang, das Hong Kong Palace Museum, wurde nach fünfjähriger Bauzeit offiziell eröffnet.

Das Hong Kong Palace Museum befindet sich auf einem 13.000 Quadratmeter großen Gelände an der westlichen Spitze des West Kowloon Cultural Districts und umfasst neun Galerien, in denen fast tausend unbezahlbare Schätze aus dem Pekinger Palastmuseum ausgestellt sind. Besonders sehenswert sind das Drachengewand des Qing-Kaisers Kangxi und das kostbare Gemälde „Nymphe des Luo-Flusses“ (Kopie aus der Zeit der Nördlichen Song-Dynastie) *.

* Dieses Kunstwerk wird vom 3. August bis zum 4. September 2022 während der zweiten Runde der Ausstellung in der Galerie 8 gezeigt.

Eine moderne Interpretation der traditionellen Architektur der Verbotenen Stadt

Das Hong Kong Palace Museum wurde vom preisgekrönten Hongkonger Architekten Rocco Yim entworfen und verbindet traditionelle chinesische Architektur mit zeitgenössischer Ästhetik und innovativer Technologie. Mit Hilfe neuer Technologien ist es nicht nur ein Bindeglied zwischen Vergangenheit und Gegenwart, sondern bringt auch Kunst- und Kulturliebhaber aus aller Welt zusammen.

Ein architektonisches Highlight des Museums ist die „vertikale Zentralachse“, die der Zentralachse der Verbotenen Stadt nachempfunden ist. Drei Atrien, die jeweils in eine andere Richtung ausgerichtet sind, verbinden die verschiedenen Stockwerke vertikal und leiten die Besucher nach oben. Die durchscheinenden, beige-goldenen Decken der Atrien erinnern an Bambus- oder Gazevorhänge – eine zeitgenössische Interpretation der glasierten Dachziegel der prächtigen Paläste in der Verbotenen Stadt.

Viele der Schätze werden zum ersten Mal in Hongkong gezeigt.

Das Palastmuseum in Hongkong beherbergt insgesamt 914 erlesene Leihgaben des Palastmuseums – die bisher größte Leihgabe außerhalb des chinesischen Festlands. Die meisten dieser Objekte werden zum ersten Mal in Hong Kong ausgestellt, darunter 166 Objekte, die als „nationales Kulturgut“ eingestuft sind. Zu den Eröffnungsausstellungen gehören „Die Entstehung von Meisterwerken: Chinesische Malerei und Kalligrafie aus dem Palastmuseum“, die drei Monate lang zu sehen sein wird und 35 seltene und berühmte Werke aus der Tang- und Song-Dynastie zeigt. Zu diesen Werken gehören das Gemälde „Nymphe des Luo-Flusses“ (Kopie aus der Nördlichen Song-Dynastie), das die romantische Geschichte zwischen dem Prinzen Cao Zhi und der Nymphe in der Zeit der Drei Reiche darstellt, das imposante Gemälde „Flüsse und Berge in Herbstfarben“ sowie das kalligrafische Werk „Abschrift des Vorworts des Orchideenpavillons“ in chinesischer Laufschrift*. Auch die Ausstellung „Grand Gallop: Pferde in Kunst und Kultur“, in der unter anderem 13 kostbare Leihgaben aus dem Pariser Musée du Louvre gezeigt werden, wird sechs Monate lang zu sehen sein.

* Alle drei genannten Kunstwerke werden vom 3. August bis zum 4. September 2022 während der zweiten Rotation der Ausstellung in der Galerie 8 gezeigt.

Einblicke in das Leben am Hof

Ein Großteil der ausgestellten Objekte stammt aus der Verbotenen Stadt der Zeit der Ming- und Qing-Dynastie. Drei thematische Ausstellungen – „Die Verbotene Stadt: Architektur, Sammlung und Erbe“, „Vom Morgengrauen bis zur Abenddämmerung: Das Leben in der Verbotenen Stadt“ und „Die Begegnung mit dem Majestätischen: Porträts von Qing-Kaisern und -Kaiserinnen“ gewähren einen Einblick in das höfische Leben während der Ming- und Qing-Dynastie. Zudem sind das Hofgewand des Qing-Kaisers Kangxi sowie das kaiserliche Siegel mit einem sich windenden Drachen ausgestellt.

Zwei weitere Ausstellungen, „Schätze aus Ton: Keramik aus der Sammlung des Palastmuseums“ und „Die Suche nach dem Ursprünglichen: Zeitgenössisches Design und traditionelles Kunsthandwerk im Dialog“ zeigen historische Artefakte sowie innovatives Kunsthandwerk und beleuchten die Eleganz des chinesischen Kunsthandwerks aus unterschiedlichen Perspektiven.

Zu den Eröffnungsausstellungen gehören auch zwei Galerien zum Thema Hong Kong. Die Ausstellung „Private to Public: Chinesische Kunstsammlungen im Laufe der Zeit“ beleuchtet die Entwicklung der lokalen Museen und privater Sammlungen über mehr als ein Jahrhundert. „No Boundaries: Neuinterpretation der Kultur des Palastmuseums“ präsentiert neue Werke von sechs lokalen multimedialen und interdisziplinären Künstlern, die die Kunst und Kultur der Verbotenen Stadt modern interpretieren.

Den Geschmack von Kultur und Rafinesse

Gastronomie im Hong Kong Palace Museum

Bilder: Cupping Room

Für den Besuch aller Galerien des Museums sollten Sie einen ganzen Tag einplanen. Für eine kleine Stärkung zwischendurch bieten sich die Restaurants und Cafés des Museums an, darunter das beliebte Cupping Room, das französische Restaurant Crepes & Bakes und die aus Shanghai bekannte Jin Ya Ju Noodle Bar.

Sehenswert sind auch der Panoramablick auf Hong Kongs Victoria Harbour und die vielen weiteren nahegelegenen Kunsteinrichtungen wie das M+, der Xiqu Centre, der Art Park und der Freespace.

Tickets gibt es auf den Webseiten des Hong Kong Palace Museums und des West Kowloon Cultural District, in der App des West Kowloon Cultural Districts und über die Online-Plattformen von Ticketanbietern. In den ersten 12 Monaten nach der Eröffnung ist zudem mittwochs der Eintritt in das Museum nach vorheriger Anmeldung gratis (außer bei Sonderausstellungen und Veranstaltungen). Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Museums.

Adresse: Hong Kong Palace Museum, West Kowloon Cultural District, 8 Museum Drive, Kowloon
Öffnungszeiten und Anfahrtsmöglichkeiten finden Sie unter:
https://www.hkpm.org.hk/en/home  

Dies könnte Sie auch interessieren

{{post.type}}

{{post.title}}

{{post.date}}

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine möglichst bequeme Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen, Ihre Interessen zu verstehen und um Ihnen individuell zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien here. Wenn Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind, dann klicken Sie bitte auf "Zustimmen". Sie können jederzeit Änderungen an den Cookie-Einstellungen vornehmen.