Vom Tai Tam Country Park nach Quarry Bay

Vom Tai Tam Country Park nach Quarry Bay

Tai Tam Country Park to Quarry BayZwischen 1883 und 1917 erbaut, waren die Tai Tam Wasserreservoirs essentiel für die Stadtentwicklung, denn die Frischwasserversorgung sorgte dafür, dass die industrielle Entwicklung sich weiter entfalten konnte. Die Gegend war strategisch so gut gelegen, dass Sie zu einem Kriegsschauplatz im Zweiten Weltkrieg wurde. Heute kann man im Waldgebiet noch viele Kriegsrelikte wie Bunker und alte Brennöfen aus den Kriegszeiten finden.

Starting Point — Wong Nai Chung Reservoir
Starpunkt — Wong Nai Chung Reservoir

Der wortwörtlich „gelbe Bach“, Wong Nai Chung wurde 1899 für das Wong Nai Chung Wassererservoir aufgestaut. Hier können Sie Koi-Karpfen, Welse und Schildkröten vorfinden. Das nahgelegene Wong Nai Chung Gap war ein strategischer Verteidigungspunkt im Zweiten Weltkrieg. Am 18. Dezember 1941 bestiegen die Japaner den Berg, um den Stützpunkt nach einem der härtesten Kämpfe seit der Invasion einzunehmen.

Tai Tam Group of Reservoirs
Tai Tam Group of Reservoirs

Der Weg wird schattiger, bevor Sie am Hong Kong Parkview vorbeigehen und dem Weg weiter zum Tai Tam Reservoir folgen. An einem klaren Tag, kann man die perfekte Spiegelung der Berge und Brücken auf der Wasseroberfläche sehen.

Um die weiter ansteigende Wassernachfrage zu stillen, wurden Ende des 19. Jahrhunderts Teile des schwer zugänglichen Tai Tam Tals aufgestaut. Auf diese Weise konnte die Stadt von der Victoria City auf den östlichen Teil von Hong Kong Island ausgeweitet werden.

Quarry Gap
Quarry Gap

Legen Sie bei der Straßenkreuzung von Mount Parker Road und dem Hong Kong Trail eine Pause ein. Der kantonesische Name für diesen Bergpass „Tai Fung Au“, bedeutet windige Kluft und beschreibt diesen Rastplatz somit perfekt.

Wartime Stoves
Wartime Stoves

Folgen Sie der schattigen Mount Parker Road zum Hong Pak Country Trail und biegen Sie auf den Quarry Bay Tree Walk ab. Hier werden Sie eine Vielzahl an Brennöfen sehen, die im Zuge der Verteidigung im Zweiten Weltkrieg gebaut wurden.

Woodside Biodiversity Education Centre
Woodside Biodiversity Education Centre

Am Endes des Weges gehen Sie auf dem Mount Parker Road Green Trail für ca. 15 Minuten weiter bis ein rotes Backsteinhaus zu sehen ist. Dieses Haus war ursprünglich der Sitz der Taikoo Zuckerraffinerie, die einst die weltweit größte Raffinerie war und in den 1920er Jahren gebaut wurde, und für kurze Zeit für Geflüchtete im Zweiten Weltkrieg genutzt wurde. Heute ist dies ein Vorzeigeprojekt für den Naturschutz in Hong Kong.

Zielpunkt — Tong Chong Street
Tong Chong Street

Am Ende des Wanderwegs gehen Sie zur MTR Station Quarry Bay und überqueren die Tong Chong Street, die in chinesisch wortwörtlich die „Zuckerraffinerie Straße“ genannt wird. Heute haben Wolkenkratzer mit Glasfassaden die Fabrikgebäude ersetzt und an den Straßenecken reihen sich nun Cafés neben Restaurants anstelle von Zuckerrohren.

Fotos des Wanderwegs von HK Discovery

Dies ist einer der ausgezeichneten Wander- und Fahrradwege von Great Outdoors Hong Kong 2017-2018. Weitere Routen finden Sie hier.

Information
Gebiet:
Southern und Eastern Districts
Startpunkt:
Wong Nai Chung Reservoir
Zielpunkt:
Tong Chong Street
Durschnittliche Wanderzeit:
3 Stunden
Entfernung:
8 km
Versorgungsstationen:
Es gibt einen Supermarkt am Hong Kong Parkview. Nach der Wanderung gibt es verschiedene Cafés und Restaurants an der Tong Chong Street und an der King's Road.
Schwierigkeitsgrad:
Mittelschwer.
Der Weg ist meist eben und schattig mit einigen Aufstiegen zwischendurch.
Anfahrt
To the starting point:
From MTR Hong Kong Station Exit A, take bus 6 or 66 or from the Exchange Square bus terminus to Wong Nai Chung Gap Road.

From the end point:
Head to your next destination from MTR Quarry Bay Station.
In der Nähe

Wählen Sie aus, was Sie gerne auf der Karte sehen möchten

  • Sehenswürdigkeiten
  • Veranstaltungen
  • Einkaufen
  • Gastronomie
  • Hotels

Commercial Content

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Erfahren Sie mehr über Cookies hier.

Cookies akzeptieren