Ping Shan Geschichtslehrpfad

Ping Shan Geschichtslehrpfad

Ping Shan GeschichtslehrpfadDas gut erhaltene Yuen Long ist eine nostalgische Erinnerung an die Zeit, als diese moderne Stadt im Nordtwesten der New Terrirtories in Hong Kong lediglich ein kleines Marktdorf war.

Eingekeilt zwischen Wohn- und Gewerbeentwicklung, bieten die jahrhundertealten Ahnenhallen Fenster in das Leben und in die Kultur der früheren Clan Siedler der New Territories und das Erbe von Hong Kong .

Ein solcher Clan ist der Tang und der Ping Shan Geschichtslehrpfad führt Sie auf eine Reise in einem historischen Teil von Hong Kong, der seit dem Ende des Yuan-Dynastie von ihnen besiedelt wurde (1271-1368).

1. Die Pagode von Tsui Shing Lau

Es wird angenommen, daß Tsui Shing Lau - Hong Kongs älteste Pagode - im Jahr 1486 erbaut wurde. Das dreistöckige, grüngemauerte Gebäude ist sechseckig und 13 Meter hoch. Die oberste Etage der Pagode ist Heimat von Fu Shing ("Meister Stern"), die für Erfolg oder Mißerfolg bei Prüfungen verantwortliche Gottheit. Auf jedem Boden sind glückverheißende chinesische Sprichwörter eingraviert.

Info:
Address: Ping Shan, Yuen Long
Website: www.amo.gov.hk

Anfahrt

MTR Tin Shui Wai Station, Exit E. When you arrive at the ground floor, cross Tsui Sing Road and you will see Tsui Sing Lau Pagoda.

2. Schrein des Erdgottes (Shrine of the Earth God)

Kurz bevor Sie Sheung Cheung Wai erreichen, treffen Sie auf den "Shrine of the Earth God" - im Dorf bekannt auch als "She Kung". Es wird angenommen, daß der Erdgott Dörfer und Wohnhäuser beschützt. Seine Schreine sind normalerweise einfache Bauten aus Ziegelstein, auf denen Steinstücke platziert werden, um seine Anwesenheit anzuzeigen.

Anfahrt

Follow the Ping Shan Heritage Trail signs from Tsui Shing Lau Pagoda to Sheung Cheung Wai.

3. Sheung Cheung Wai

Diese 200 Jahre alte ummauerte Siedlung besteht aus Reihen von symmetrischen Häusern, die von einer grünen Ziegelmauer umgeben sind. Das Torhaus, die Schreine und einige der alten Häuser stehen immer noch. Teile der Mauer mögen fehlen, aber es sind genügend Reste übrig, um ein Gefühl zu vermitteln, wie eine traditionelle chinesische ummauerte Siedlung aussah.

Anfahrt

Turn left at the Shrine of the Earth God.

4. Yeung Hau Tempel

Der Tempel in Hang Tau Tsuen ist der Gottheit Hau Wong gewidmet. Das genaue Baujahr ist unbekannt, aber Renovierungen fanden 1963 und 1991 statt. Der Tempel ist in drei Erker aufgeteilt, die die Statuen von Hau Wong, Kam Fa (Schutzheilige der werdenden Mütter) und des Erdgottes beherbergen.

Anfahrt

Walk to the old well from Sheung Cheung Wai, the temple will be on your left.

5. Tang Ancestral Hall (Ahnenhalle)

Erbaut 1273 ist diese Ahnenhalle des Tang-Klans ein wunderschöner Dreihallenbau mit zwei Innenhöfen und eine der besten Beispiele für diese Gebäudeart in Hong Kong. Beachten Sie den erhöhten Weg im Innenhof. Ein Hinweis darauf, dass einer der Klanmitglieder eine hochstehende Position in der kaiserlichen Regierung innehatte.

Anfahrt

Return to the last junction and then turn left. Continue to walk along the road until you see the Tang Ancestral Hall.

6. Yu Kio Ancestral Hall (Ahnenhalle)

Gleich südlich der Tang Ancestral Hall wurde die Yu Kiu Ahnenhalle im 16. Jahrhundert von zwei Brüdern der elften Klangeneration erbaut. Die Ahnenhalle dient auch als Schule für die Kinder der Ping Shan-Dörfer. Mit drei Hallen und zwei Innenhöfen ist der Bauplan identisch mit der Tang Ancestral Hall.

Anfahrt

Yu Kiu Ancestral hall is next to the Tang Ancestral Hall.

7. Kun Ting Study Hall (Studiensaal)

Nachdem es sowohl als Ahnensaal und Studienort verwendet wird, ist das 1870er Gebäude ein schönes Beispiel der Handwerkskunst. Es ist ein Gebäude mit zwei Hallen und einem geschlossenen Hof , bemerkenswert für seine feingeschnitzten Granitsäulen und für die Granitbasis entlang der Fassade. Das ausgezeichnete Design im Inneren zeigt die beeindruckenden Fähigkeiten der Handwerker jener Zeit.

Anfahrt

Follow the signs to the Kun Ting Study Hall and Ching Shu Hin. Enter the Kun Ting Study Hall from the side entrance.

8. Ching Shu Hin

Erbaut im Jahre 1874 als Gästehaus für Wissenschaftler und prominente Besucher, ist Ching Shu Hin ein Augenschmaus, verziert mit geschnitzten Tafeln , Wandbildern, gemusterten Gittern, geschnitzten Kacheln und Stuckleisten. In Kombination zeigen diese die Pracht und Eleganz der Residenz einer reichen chinesischen Familie .

Anfahrt

Ching Shu Hin is next to the Kun Ting Study Hall.

9. Hung Shing Tempel

Die Gottheit Hung Shing wird stark verehrt, vor allem von Fischern und Menschen, deren Existenzgrundlage vom Meer abhängt. Erbaut von dem Tang -Clan im Jahr 1767, ist dieser Tempel zur Erinnerung an die Gottheit ein einfaches Zwei-Hallen Gebäuder mit einem offenen Innenhof dazwischen. Dies unterscheidet sich offenbar von den meisten anderen Tempeln in Hong Kong, in denen die offenen Höfe in der Regel dazu dienen, Weihrauch Türme zu überdachen.

Anfahrt

Turn left onto Ping Ha Road, then continue to walk until you reach the Hung Shing Temple, which is next to Hang Mei Tsuen Park.

10. Die Ping Shan Tang Clan Galerie und Besucherzentrum des Geschichtslehrpfades.

Das Besucherzentrum ist in der alten Ping Shan Polizeistation untergebracht, die 1900 erbaut wurde und eine der wenigen bestehenden Vorkriegs-Polizeistationen in den New Territories ist. Nach dem Abtreten der Yuen Long Police Station in den 1960ern, wurde es als Trainingszentrum und Hauptquartier der Hundestaffel der Hong Kong Police genutzt.

Info
Adderss: Hang Tau Tsuen, Ping Shan, Yuen Long, New Territories
Tel: +852 2617 1959
Website: www.amo.gov.hk

Anfahrt

Follow the trail to its end after Hung Shing Temple or go straight there via MTR Tin Shui Wai Station Exit E.

In der Nähe

Wählen Sie aus, was Sie gerne auf der Karte sehen möchten

  • Sehenswürdigkeiten
  • Veranstaltungen
  • Einkaufen
  • Gastronomie
  • Hotels

Commercial Content

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Erfahren Sie mehr über Cookies hier.

Cookies akzeptieren