DCSIMG
stripe

Cheung Chau Bun Festival

Das Cheung Chau Bun Festival

Eigentlich ist Cheung Chau eine kleine, ruhige Insel. Einmal im Jahr jedoch, vom 5. bis 9. Tag des vierten Monats des chinesischen Mondkalenders, platzt das Eiland schier aus allen Nähten: Das Cheung Chau Bun Festival gehört zu den beliebtesten traditionellen Festen der Stadt. Schon die Vorbereitungen haben es in sich: Tausende „Bao“, also Dampfnudeln, müssen gebacken, Pappmaché-Figuren der daoistischen Götter gebastelt werden, und ein schwindelerregend hoher Bambus-Turm gehört auch dazu.

FTV-BUN-GEN-0300

Der Höhepunkt der Festlichkeiten ist die Piu Sik Parade: Als Gottheiten verkleidete Kinder werden an Bambusstäben hoch in die Luft gehalten und mit lauter Musik durch den Ort getragen – fast scheinen sie über der Menge zu schweben – während Löwentänzer durch die Menge schlängeln. Einst sollte so die Pest vertrieben werden. Erfolgreich übrigens, so dass die Parade jedes Jahr aufs Neue veranstaltet wird.

FTV-BUN-GEN-0306

Nach Einbruch der Dunkelheit jedoch geht es um das persönliche Glück der Besucher: Gegenüber dem Pak Tai Tempel wird ein 15 Meter hohe Bambusgerüst aufgebaut, über und über mit Buns bestückt. Mit dem Starschuss heißt es über die Zuschauer, möglichst viele davon zu erhaschen. Je höher die Buns, desto Glückverheißender sind sie. Die erfolgreichsten „Sammler“ und Kletterer dürfen sich mit dem Titel King und Queen of the Buns schmücken.

Wann findet das nächste Bun Festival statt?

 

Zurück Mehr

Hongkonger Mitternachtsimbiss

Hongkonger Mitternachtsimbiss

Dim Sum

Dim Sum