DCSIMG
stripe

PMQ – Hongkongs Design Hotspots

Der Name PMQ steht für "Police Married Quarters", eine Wohnanlage, in der einst verheiratete Polizeibeamte bezahlbaren Wohnraum fanden. Das ist allerdings lange vorbei: Heute kommt höchsten die Fashion Police - und die dürfte nichts zu beanstanden haben, denn der Gebäudeblock mitten in Soho nahe der Hollywood Road ist der aktuelle Hotspot, wenn es um pfiffiges Design und Mode geht.

Hongkongs Design Hotspots

JC4A7344

Rund hundert Boutiquen, Läden, Werkstätten und Kunstgalerien, aber auch Restaurants und Bars haben im PMQ auf rund 6000 Quadratmetern und vier Ebenen eine neue Heimat gefunden. Letztere haben auf den ersten Blick wenig mit Design zu tun, andererseits ist klar: Wer trendy kauft, will auch mit Stil entspannen. Kein Wunder, dass neben dem künstlerisch-modischen Metier auch ausgefallene Cocktail-Bars und gehobene Restauration schnell ihren Weg zum PQM fanden.

Hier eine kleine Auswahl:

Goods of Desire

Accessoires von nützlich bis einfach nur schön, immer mit einem Hauch lokalem Flair. Spätestens, wenn es darum geht, schwierige Freunde zuhause mit Mitbringseln zu beglücken, dürfte dies die richtige Adresse sein.

Mehr…

Latitude 22n

Geschirr in allen Formen und Designs, inspiriert von chinesischen Motiven.

Mehr…

Tai Lung Fung

Der kleine Laden hat sich auf kulinarische Souvenirs aus Hongkong spezialisiert – da soll mal keiner sagen, man könnte Erinnerungen nicht essen!

Aberdeen Street Social

Das dritte Restaurant des  bekannten britischen Sterne-Kochs Jason Atherton mit einem Schwerpunkt auf moderner britischer Küche.

Mehr…

72947 Metalwork

Gold, Silber, Kupfer… für den Schmuck-Designer Ivan Keung ist jedes Metal eine spannende Herausforderung. Alle Objekte im Laden sind handgemacht und Einzelstücke.

Mehr…

 

Die gesamte Übersicht aller PMQ-Anbieter und Gastronome gibt es hier.

 

 

 

Zurück Mehr

Street Food: Gourmet-Traditionen ohne Schnörkel

Street Food: Gourmet-Traditionen ohne Schnörkel

Explorer Fernreisen

Explorer Fernreisen